Maler Scharein feiert mit Münte Geburtstag

"Maler Scharein feiert mit Münte Geburtstag"

aus der Berliner Morgenpost: 30.04.2009

"Wer der Kunst Günter Scharein s begegnen, seinem faszinierenden Oeuvre sich aussetzen will, der muss nicht nur gegen den Strom schwimmen, der muss den Strom verlassen, Orte aufsuchen, die zur Kontemplation einladen. In denen Stille - das vielleicht letzte Tabu unserer Zeit - herrscht." Das sagt kein Geringerer als Kunstmäzen und Anwalt Peter Raue, über den Berliner Maler Scharein. Der Ausnahmekünstler, der seit 1979 in Berlin lebt und arbeitet, wurde am vergangenen Montag 60 Jahre alt - kaum zu glauben. Gestern lud die Investitionsbank an der Spichernstraße zu seinen Ehren zur Eröffnung der Ausstellung "Schöne Aussichten in der Bank". Als Redner für die Vernissage hatte sich der SPD-Bundesvorsitzende Franz Müntefering gewinnen lassen. In der Jubiläumsausstellung "60 Jahre Scharein = 30 Jahre Malerei" präsentiert der Künstler Scharein Werke aus allen Schaffensperioden und aktuelle Arbeiten seiner einzigartigen Farbfeldmalerei.

Am 25. Mai (19 Uhr) gibt es ein Werkstattgespräch zwischen Scharein und Gregor Gysi, dem Fraktionsvorsitzenden der Linken. Sie sprechen über Maria Callas, die Göttin der Oper, und über Emotionen und deren Bedeutung für die Kunst. Die Moderation übernimmt Monika Grütters , Vorsitzende der Stiftung Brandenburger Tor.

mut